Sidebar

Die Arbeit

Band: Die Arbeit

Album: Material

VÖ: 21.02.2020

Label/Vertrieb: UNDRESSED Records / Edel/recordJet

Website: www.diearbeit.band

 

Die Arbeit hat begonnen. Ist Projektionsfläche, Hintertür, Erinnerung, List, ein tanzendes Skelett in Wien. Die Arbeit spült euch aus den Türen raus. Prügel für die manipulative Megamasse. Gerichtet wird mit zärtlicher Gewalt. Heute werden Ideen gemacht.

Die Dresdner Musikgruppe Die Arbeit erschafft mit reduzierten Gitarren, Beats auf dem Punkt, deutschsprachiger Poesie und Propaganda eine erfreuliche Monotonie á la „Deutsch Amerikanische Freundschaft“ oder „Joy Divison“. Gefertigt wie in einer Werkstatt installiert das Quartett seine eigene Gesellschaftskritik inmitten eines kapitalistischen Trümmerhaufens. Ein oszillierendes Erweckungserlebnis zwischen Aufbauen und Abreißen.

FFO: MESSER, DAF, DIE NERVEN, ISOLATION BERLIN, FEHLFARBEN

Die Arbeit sind:
Maik Wieden (Vocals, Gitarre)
Uwe Hauptvogel (Gitarre)
Benjamin Rottluff (Bass)
Marius Jurtz (Drums)

DIE ARBEIT ist eine Musikgruppe aus Dresden die deutschsprachigen Postpunk und Wave spielen. Das Quartett gründete sich Anfang 2018 und hat seitdem in sehr vielen Ecken Spuren hinterlassen. Es erfolgten zwei Single- und Videoveröffentlichungen zu den Liedern Visier und Leichen sowie eine Livevideosession für den Song im Büro. Es kam zur Zusammenarbeit mit den Tanz und Theaterkünstlerinnen der JuWie Dance Company bei Performances im öffentlichen Raum. Ein Konzert im Festspielhaus Hellerau - Europäisches Zentrum der Künste wurde aufgezeichnet und das entstandene Videomaterial für die szenische Begleitung einer Film- und Hörinstallation zum Jubiläumsjahr Arthur Schopenhauers verwendet. Weiterhin fanden deutschlandweite Einzel und Festivalkonzerte, Supportslots für u.a. FREUNDE DER ITALIENISCHEN OPER, WOLF MOUNTAINS, VIZEDIKTATOR und FRUSTRATIONS statt.

Das Fundament des Klangbildes der Band formen treibende Schlagzeugbeats, die auf einem festen Sockel der Bassgitarre stehen. Mit reduziertem und flächigem Gitarrensound werden deutschsprachige Texte untermalt und verschmelzen zu einer dynamischen Einheit. DIE ARBEIT projizieren in ihre Rezipienten ein intensives Erlebnis aus Spaß und Zwang, Sicherheit und Ungewissheit, Aufbau und Abriss, Verstärkung und Reduktion. Die Lieder der Band entstehen während ausdauernden Jamsessions als Arbeitsskizzen, die solange auseinander geflochten werden, bis sich eine thematische Grundlage ergibt. Diese wird Baustein um Baustein erweitert, bis sich alles einem neuen Werk zusammenfügt. 

Am 21.02.2020 wird das Debütalbum Material auf UNDRESSED Records erscheinen.

Aufgenommen von Die Arbeit in Dresden
Mixing: David Furrer, Tiny Can Studios Wien
Mastering: Alexander Vatagin
Gefördert von der Initiative Musik

Gigs

21.02.2020 — Dresden, Deutschland — Chemiefabrik (Record Release)
29.02.2020 — Telux, Deutschland — Weißwasser
05.03.2020 — Dortmund, Deutschland — Subrosa
06.03.2020 — Oberhausen, Deutschland — Druckluft
28.03.2020 — Karlsruhe, Deutschland — Kohi
23.04.2020 — Jena, Deutschland — Café Wagner
03.11.2020 — Hannover, Deutschland — Café Glockensee

Gallery

Top