Sidebar

Starkult Newsletter: Online Newsletter KW 41

Oktober, 2018


Newsletter KW41

Liebe Musikfreunde,

folgend findet ihr wie gewohnt unseren wöchentlichen Rundbrief, natürlich mit der Bitte um Verbreitung.

Wir wünschen ein schönes Wochenende.

Dennis & die Starkult Crew

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
THE ACES - Im November viermal in Deutschland
BLESSTHEFALL - Veröffentlichen neues Video für "Wishful Sinking"
CASH SAVAGE & THE LAST DRINKS - Neues Album "Good Citizens" erscheint heute
CULTURE ABUSE - Veröffentlichen "Police On My Back" Cover vor ihrer Europa-Tour
THE DAWN BROTHERS - Album "Classic" erscheint heute / Neues Video für "How Come" und Deutschland-Tour im November
THE FLESH EATERS - Veröffentlichen Video für "Cinderella" und kündigen ein neues Album an
THE FRIGHTS - Im November auf Tour in Deutschland
GIRLPOOL - Veröffentlichen neue Songs "Lucy's" und "Where You Sink"
HOT WATER MUSIC - 2 exklusive "Caution" Album-Shows zum 25-jährigen Bandjubiläum in Berlin und Köln
JUSTIN COURTNEY PIERRE - Debüt-Album erscheint heute
OF MICE & MEN - Im Studio mit Produzent Josh Wilburg, ab Ende Oktober mit BULLET FOR MY VALENTINE für fünf Konzerte in Deutschland und Neues Video für "Instincts"
ROGERS - Kündigen Headliner Tour für Frühjahr 2019 an und veröffentlichen neues Video zu "Die Nachbarn von Oben"
SCOTT MATTHEW - Neues Video für "Do You Really Want To Hurt Me"
VALLEY MAKER - Neues Album "Rhododendron" erscheint heute / Im November auf Tour in Deutschland
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

THE ACES - Im November viermal in Deutschland

Seitdem THE ACES im April ihr Debütalbum "When My Heart Felt Volcanic" via Red Bull Records veröffentlicht haben, waren sie unaufhörlich unterwegs - haben dabei allerdings nur eine exklusive Deutschland-Show gespielt. Das soll sich jetzt ändern: Das Quartett aus Utah kündigt sich für November in Europa an - mit vier Konzerten in Deutschland!

THE ACES - live:
05.11.2018: München - Orange House
06.11.2018: Berlin - Musik & Frieden
07.11.2018: Hamburg - Kukuun Club
08.11.2018: Köln - Blue Shell
Booking: Four Artists

Passend zur Ankündigung zeigen THE ACES außerdem das neue, selbstproduzierte Video zu "Last One", bei welchem Schlagzeugerin Alisa Ramirez Regie geführt hat.

Last One-Musikvideo

Die Band:
"Doing something obvious for the song felt very vanilla to us, so when Alisa was writing the treatment we decided to go in a much more literal direction to define what The Last One means. The song is about being addicted to someone that's taking over your life and it's killing you, but instead of a person we wanted to use a poignant symbol that embodies addiction."

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

BLESSTHEFALL - Veröffentlichen neues Video für "Wishful Sinking"

BLESSTHEFALL have released a new video for 'Wishful Sinking' taken of
their recent album and Rise Records, debut Hard Feelings.
The album was produced by Tyler Smyth with additional production by Matt Good and Howard Benson.

Watch new video for Wishful Sinking here.

Speaking on the new video for "Wishful Sinking" frontman Beau Bokan says, "Wishful Sinking is a particularly special song because it was the first one we wrote with our producer Tyler Smyth. For us, the song is a perfect blend of our new direction and old blessthefall. With the music video we wanted to incorporate some amazing visuals and keep the aesthetic of the album. I think we nailed it."

HARD FEELINGS TRACK LISTING:
1. "Wishful Sinking"
2. "Find Yourself"
3. "Melodramatic"
4. "Feeling Low"
5. "Cutthroat"
6. "I'm Over Being Under(rated)"
7. "Sleepless in Phoenix"
8. "Keep Me Close"
9. "Sakura Blues"
10. "Welcome Home"

https://www.facebook.com/blessthefall
https://twitter.com/blessthefall
https://www.instagram.com/blessthefall/
https://www.instagram.com/blessthefall/


++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

CASH SAVAGE & THE LAST DRINKS - Album "Good Citizens" erscheint heute

Nach ihrem kurzen Tour-Abstecher nach Deutschland in der vergangenen Woche veröffentlicht die australische Band CASH SAVAGE & THE LAST DRINKS heute endlich ihr neues Album "Good Citizens". Die Band um Conway Savage, die Nichte von Nick Cave's Pianist, zieht ihre musikalischen Einflüsse aus 80er UK Poprock und Shoegaze. Das Ergebnis sind raue Indie-Rock Songs, die trotz ihrer Widerspenstigkeit nicht weniger melodisch klingen. In ihren Songtexten schrecken CASH SAVAGE & THE LAST DRINKS auch nicht vor aktuellen politischen Themen zurück und setzen sich für Minderheiten und Gewaltopfer ein.
Für einen kurzen Eindruck zum Album gibt es hier das Video zu Pack Animals.

https://cashsavage.com.au/
https://www.facebook.com/savagedrinks/
https://www.instagram.com/savagedrinks/
https://twitter.com/cashsavage

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

CULTURE ABUSE - Veröffentlichen "Police On My Back" Cover vor ihrer Europa-Tour

Vor ihrer im Oktober startenden Europa-Tour haben die San Franciscoer Punks Culture Abuse in diesem Monat eine Cover-Version eines ihrer Lieblingssongs, "Police On My Back", veröffentlicht, der auch in der Setlist ihrer aktuellen Live-Shows auftaucht. Berühmt von The Clash gecovert und auf ihrem Sandinista-Album aufgenommen, um den Song 1980 am Leben zu erhalten, geben Culture Abuse diesem Klassiker 2018 zusammen mit FIDLAR-Frontmann Zac Carper etwas Liebe. Den Song kann man H I E R anhören.

"We've been playing this song live for the last year," erklärt Frontmann David Kelling. "Then right after we recorded Bay Dream we were partying with Zac (Fidlar) and thought it would be fun to try and tackle it together. Most people know it because of the Clash but the song was actually a cover by a band from the 60s called The Equals, fronted by Eddie Grant! So it's a testament to how truly good the song is! We went into the studio hungover, the morning after we played with Fidlar in LA and knocked this out, mostly live, with some wild overdubbing."

Die Band wird mit "Bay Dream", ihrem zweiten Album, und der ersten Veröffentlichung bei Epitaph Records, das diesen Sommer erschienen ist, auf Tour gehen. Produziert, entwickelt und gemischt von Carlos de la Garza (Wolf Alice, Jimmy Eat World, Cherry Glazerr), folgt "Bay Dream" dem Debüt von Culture Abuse "Peach" von 2016. Mit seinen Texten, die von Frontmann David Kelling's kürzlichem Umzug von San Francisco nach L. A. inspiriert wurden, lässt sich "Bay Dream" von so vielseitigen Künstlern wie Sly and the Family Stone, Paul Simon und Reggae-Legende Billy Boyo inspirieren.

Tourdaten Deutschland & Österreich:

15.01.2019 -- Köln, Deutschland -- Kantine (Support von Basement)
16.01.2019 -- Hamburg, Deutschland -- Logo (Support von Basement)
22.01.2019 -- Berlin, Deutschland -- Bi Nuu (Support von Basement)
23.01.2019 -- München, Deutschland -- Hansa 39 (Support von Basement)
24.01.2019 -- Wien, Österreich -- Flex (Support von Basement)


https://cultureabuse.bandcamp.com/
https://www.facebook.com/cultureabusefanzine/
https://twitter.com/cultureabuse
https://www.instagram.com/cultureabusefanzine

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

THE DAWN BROTHERS - Album "Classic" erscheint heute / Neues Video für "How Come" und Deutschland-Tour im November

Passend zur heutigen Veröffentlichung ihres zweiten Albums "Classic" gibt es mit "How Come" ein neues Video der Rotterdamer Rocker DAWN BROTHERS. Das Video kann man sich hier ansehen.

Auf ihrem zweiten Album, das wieder Pablo van de Poel (DeWolff) und Mischa den Harting (T99) produzierten, wird noch deutlicher, wie (detail)verliebt Levi, Rowan, Rafael und Bas an ihre Musik herangehen. Soul, Classic Rock und jede Menge 70's Vibe in einem eindrucksvollen Soundgewand prägen den Sound.

DAWN BROTHERS sind außerdem im November mit DeWolff auf Tour in Deutschland.

Die Tourdaten:
11.11.2018 -- Darmstadt, Deutschland -- Centralstation
13.11.2018 -- Stuttgart, Deutschland -- Goldmarks
15.11.2018 -- München, Deutschland -- Backstage
16.11.2018 -- Nürnberg, Deutschland -- Club Stereo
20.11.2018 -- Hannover, Deutschland -- Lux
21.11.2018 -- Berlin, Deutschland -- Musik & Frieden
22.11.2018 -- Erfurt, Deutschland -- Museumskeller
23.11.2018 -- Dresden, Deutschland -- Beatpol
25.11.2018 -- Hamburg, Deutschland -- Knust

https://www.dawnbrothers.com/
https://de-de.facebook.com/dawnbrothersmusic/

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

THE FLESH EATERS - Veröffentlichen Video für "Cinderella" und kündigen ein neues Album an

"THE FLESH EATERS, die "All-Stars" des kalifornischen Punk, melden sich mit dem Video für "Cinderella" zurück. Der Song ist ein Cover des SONICS Klassikers und der erste Vorbote für das neue Album I USED TO BE PRETTY, das am 18.01.2019 auf Yep Roc erscheint.

"Cinderella" Musikvideo

Weitere Infos:

LOS ANGELES, Calif. -- One of Los Angeles punk rock's most widely admired yet little-heard bands makes a striking return to records on Jan. 18, as Yep Roc Records issues an all-new collection by The Flesh Eaters, "I Used to Be Pretty".

On the release, founding vocalist and songwriter Chris Desjardins -- better known as Chris D. -- is backed by the legendary "all-star" edition of the band, originally heard on the 1981 set A Minute to Pray, A Second to Die: Dave Alvin (guitar) and Bill Bateman (drums) of the Blasters; John Doe (bass) and D.J. Bonebrake (marimba and percussion) of X; and Steve Berlin (saxophones) of the Plugz (and later the Blasters and Los Lobos). The album was produced collectively by the band members.

The Flesh Eaters were among the groundbreaking bands that emerged from the original Hollywood punk club the Masque in 1977. Chris D. -- poet, novelist, actor, screenwriter, director, and film programmer -- developed a stormy, lyrically intense style that drew on such varied sources as symbolist poetry, violent American pulp novels, and films running the gamut from classic European cinema to samurai, horror, spaghetti Western, and noir genre movies. He was also active on the local scene as a writer for the L.A. punkzine Slash and an A&R man and producer for the magazine's offshoot record label.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

THE FRIGHTS - Im November auf Tour in Deutschland

Nach der Veröffentlichung ihres neuen Albums "Hypochondriac" im August kommt die Indie/Surf/Punk-Band THE FRIGHTS im November endlich für drei Konzerte nach Deutschland.

Die Tourdaten:
20.11.2018: Hamburg, Molotow Skybar
21.11.2018: Berlin - Cassiopeia
22.11.2018: Köln - MTC
Booking: FKP Scorpio

"Hypochondriac" wurde von FIDLAR-Frontmann Zac Carper produziert, der auch schon bei den letzten Alben von SWMRS und DUNE RATS involviert war. Gemixt wurde es von Rob Kinelski (Ed Sheeran, Billie Elish, Thirty Seconds To Mars) und gemastert vom mehrfachen GRAMMY Award-Gewinner Greg Calbi (Arcade Fire, Tame Impala, The War on Drugs).

Schaut Euch zur Einstimmung die unterhaltsamen Videos zu "Me And We And I" und "No Place Like (Not Being) Home" an.

Weitere Infos:
"Hypochondriac", das dritte Album von The Frights, ist voller Hymnen und süchtig machender, catchy Songs über Furcht und Frustration. Das liegt an Sänger und Gitarrist Mikey Carnevale, der nach eigenem Bekunden manchmal ein paranoides Kind sein könne, wenn es um die Angst vor eingebildeten Krankheiten geht. Und man sollte es kaum glauben, was für eine gute Laune diese Platte trotzdem verbreitet. Die Stücke überzeugen weniger durch punkigen Krach und mehr durch ihre lässige Pop-Attitüde und den gepflegt ironischen Umgang mit den Lyrics. Das wird beispielsweise im trashig-luxuriösen Splatter-Video zum Vorabtrack "Me And We And I" mit strahlendem Himmel, teuren Jachten und einer Menge Blut zum Ausdruck gebracht. Produziert wurde die Platte von Fidlar-Frontmann Zac Carper - was dem Sound und auch den Songs gut getan hat, die dieses Mal auf einer akustischen Gitarre komponiert wurden statt wie bislang auf einer elektrischen. "Ich wollte bisher immer möglichst laut sein", sagt Songwriter Carnevale, "damit die Kids moshen können. Aber dieses Mal war mir das egal." Das passt, möchte man hinzufügen, auch zur Thematik von "Hypochondriac": Selten wird mit solcher Nonchalance über die hässlichsten Gefühle gesungen, gibt es derartige Wohlfühl-Hooks zu schmerzlichen Lyrics zu hören. Und live, da kann man sich sicher sein, werden The Frights bestimmt wieder in die laute Spur zurückfinden.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

GIRLPOOL - Veröffentlichen neue Songs "Lucy's" und "Where You Sink"

Harmony Trvidad und Cleo Tucker, vielen besser bekannt als das aus Los Angeles stammende Duo GIRLPOOL, haben mit "Lucy's" und "Where You Sink" überraschend zwei brandneue Songs veröffentlicht.

Stream "Lucy's" und "Where You Sink"

Weiter Infos:

Of "Lucy's," Tucker says "This song responds to stubborn feelings from a past relationship. I wrote "Lucy's" a couple of years ago to sort through some droning thoughts about hope, distraction and love. 'I swear I'll be alright/although (you) are in the sky,' continues to resonate. These lyrics distinguish a time when my partner would check out from our relationship. I reassured myself that even when they were not present, and I was, that I would be alright. I was hopeful that my partner would find resolve from their struggles, which stifled their capacity to provide the kind of care and attention that I needed. I practiced nurture, and I hoped that they would find the ambition that I saw in them."

Of "Where You Sink," Tividad says "'Where You Sink' explores our fixations on characters in our lives and the projections we create. It explores our natural human desire to be made special by another. I wrote it when I found myself looking at one person from various angles (emotionally); I found them to be beautiful in toxic but charismatic ways. It's about loving someone who you don't really have the chance to get to know fully because their time is spent trying to get out of their head, further from reality. It explores the complications of trying to get close to someone who ultimately wants to be far from themselves."

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

HOT WATER MUSIC - 2 exklusive "Caution" Album-Shows zum 25-jährigen Bandjubiläum in Berlin und Köln

HOT WATER MUSIC feiern Ende 2019 ihren 25. Geburtstag und werden in diesem Rahmen das komplette Album "Caution" und einige weitere Songs und Überraschungen aus dem Hut zaubern.

22.11.2019 - Berlin - Columbiahalle
23.11.2019 - Köln - Palladium

Der VVK hat Freitag gestartet, Tickets gibt es hier zu kaufen.

Bereits am 28. September 2018 haben Hot Water Music mit dem überraschend releasten "I Will Be", einem weiteren Song aus der Aufnahmesession zu "Light It Up", aufhorchen lassen.

"If anyone would have told us in 1994 that we would be a band for 5 years--let alone 25--we would have never believed them. But here we are--approaching 2019--which will mark the 25th Anniversary of Hot Water Music.
Looking back at all we've been through over the years (we're losing track of how many times the band has broken up now), 1 thing is clear: we couldn't have done it without our family of supporters. We owe it all to you. Seriously.
You only have one 25th anniversary and we've decided to celebrate! For the first time ever, we'll be playing some full album shows. More specifically, we'll be doing CAUTION in full on these dates:
We'll also be playing a ton of other songs and are working on some other cool surprises for these shows. Don't miss these, they're going to be something special!
Thank you all for 25 years, here's to 25 more!
HWM"

www.facebook.com/hotwatermusic/

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

JUSTIN COURTNEY PIERRE - Debüt-Album erscheint heute

Justin Courtney Pierre debut solo album "In The Drink" is available today on Epitaph Records.

Recorded sporadically over the course of seven months and produced by Motion City Soundtrack guitarist Joshua Cain, In The Drink finds Pierre at his most unfiltered, embracing everything from anthemic pop to moodier and more darkly charged material. Pierre plays all instruments on the album except for drums, which are performed by David Jarnstrom (Gratitude, BNLX).

Listen to "In The Drink" on Spotify

Earlier this week, Pierre released the video for "Undone". The video involves a severe wedding crash in ultra-slow-motion. Watch what happens when you throw a little anarchy into the mix.

In 1997 Justin Courtney Pierre co-founded Motion City Soundtrack, the widely celebrated rock band whose last album Panic Stations hit the Billboard 200. Although Pierre had initially planned to focus on domestic life after the band went on hiatus in 2016, he soon felt compelled to revisit the hundreds of voice memos, lyrical scribblings, and melody ideas he'd compiled since age seven. "There is a part of me that just needs to make stuff, so with whatever free time I had I'd be writing and then I'd clean the house and then I'd write some more," Pierre recalls.

JUSTIN COURTNEY PIERRE - "In The Drink" Tracklisting
1. Undone
2. Anchor
3. I Don't Know Why She Ran Away
4. Moonbeam
5. Ready Player One
6. I'm a Liar
7. Sooner
8. Shoulder the Weight
9. In The Drink
10. Goodnight Hiroyuki

http://www.justincourtneypierre.com/
https://twitter.com/jcpmcs
https://www.instagram.com/jcpmcs/
https://www.facebook.com/justincourtneypierre/

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

OF MICE & MEN - Im Studio mit Produzent Josh Wilburg, ab Ende Oktober mit BULLET FOR MY VALENTINE für fünf Konzerte in Deutschland und Neues Video für "Instincts"

Ab Ende Oktober kommt die kalifornische Metal/Rock-Band OF MICE & MEN als Support von BULLET FOR MY VALENTINE für fünf Shows nach Deutschland.

Die Tourdaten:
24. 10. 2018: Berlin - Columbiahalle
26. 10.2018: Frankfurt - Jahrhunderthalle
27. 10. 2018: Köln - Palladium
28.10.2018: München - Zenith
03. 11.2018: Leipzig - Haus Auensee

Passend dazu veröffentlichen sie jetzt das Video zur Single "Instincts".

Außerdem können sich Fans schon auf neues Material freuen, denn nach der Veröffentlichtung ihres letzten Albums "Defy" im Januar stehen OF MICE & MEN mit Produzent Josh Wilbur (Trivium, Lamb of God, Gojira) momentan wieder im Studio.

Weitere Infos:
"We're super pumped to be in the studio with Josh, as we're all big fans of his production and mix discography," said singer and guitarist Aaron Pauley. "When we decided to go heavier with this album, Josh's was one of the first names to pop up -- and I can tell you, we're a little over halfway done and it's sounding huge and heavy, heavenly and absolutely demonic -- all rolled into one."

ABOUT OF MICE & MEN
Album Defy was produced by Howard Benson (My Chemical Romance, Three Days Grace, Skillet, The All-American Rejects) and mixed by Chris Lord Alge (Green Day, Breaking Benjamin, Shinedown, Rise Against).
Of Mice & Men have previously teased the forthcoming album with singles "Defy", "Unbreakable" and "Back to Me." and "Warzone". Those songs have clocked over 7 million Spotify streams and 5 million YouTube/VEVO views in six months. Loudwire described the new material as "soaring," while Billboard, Alternative Press, and more featured the tracks.
Over the course of nearly a decade, Of Mice & Men have steadily risen to the top of the genre's ranks, hitting No. 1 on Billboard's Rock and Independent Charts and No. 4 on the genre-spanning Top 200.
The band has also racked up close to 5 million social media followers, along with a following so dedicated that it's practically disciple-like in its fandom. Through the years, they've shared stages with artists such as Metallica, Linkin Park, Slipknot, and Queens of the Stone Age, holding their own all the while winning over new fans with each performance.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

ROGERS - Kündigen Headliner Tour für Frühjahr 2019 an und veröffentlichen neues Video zu "Die Nachbarn von Oben"

Nachdem die ROGERS diesen Sommer standesgemäß auf unzähligen Festivals sowie als Supports für Bad Religion, Madsen und Die Toten Hosen verbracht haben, freuen sich die Düsseldorfer, ihre Headliner Tournee für Frühjahr 2019 anzukündigen. Die mittlerweile zur Speerspitze des deutschen Punkrocks aufgestiegene Truppe vom Rhein wird nicht weniger als 20 Städte quer durch Deutschland sowie Österreich und der Schweiz besuchen.
Ein neues Studioalbum ist ebenfalls für das Frühjahr geplant, nähere Infos dazu folgen im November.

Die Band zur Tour: "Wir freuen uns jetzt schon den Arsch ab, wenn wir daran denken, wie die Clubs aussehen werden, nachdem wir mit unseren Freunden von Marathonmann und Engst dort die Bude abgerissen haben! Einen Monat lang quasi jeden Abend mit unseren Freunden die Clubs in Deutschland, Österreich und der Schweiz zerlegen? - Na klar sind wir dabei! Wir können es kaum erwarten!"

Zudem gibt es einen brandneuen Videoclip zum Publikumsliebling "Nachbarn von oben", den es hier zu sehen gibt.
Die Band hat kürzlich auch eine Akustikversion veröffentlicht....

ROGERS
Plus Special Guests: Marathonmann & Engst
04.04.19 Hannover - Musikzentrum
05.04.19 Hamburg - Gruenspan
06.04.19 Dortmund - FZW
07.04.19 Weinheim - Café Central
09.04.19 (CH) Zürich - Dynamo
10.04.19 (CH) Lyss - KUFA
11.04.19 Nürnberg - Z Bau
12.04.19 Stuttgart - Im Winzemann
13.04.19 München - Backstage
14.04.19 (AT) Graz - Dom im Berg
17.04.19 Koblenz - Circus Maximus
18.04.19 Münster - Sputnikhalle
19.04.19 Bremen - Tower
20.04.19 Berlin - Lido
21.04.19 Leipzig - Conne Island
23.04.19 Ulm - Cabaret Eden
24.04.19 Saarbrücken - Garage
25.04.19 Kassel - Club Arm
26.04.19 Frankfurt - Das Bett
27.04.19 Köln - Live Music Hall

Davor stehen noch die folgenden Shows an:

Support für Die Toten Hosen:
12.10.18 Düsseldorf - Merkur Spiel-Arena (sold out!)
Support für Madsen:
17.11.18 Köln - Palladium
07.12.18 Saarbrücken - Garage
08.12.18 Bremen - Pier 2
14.12.18 Berlin - Columbiahalle
15.12.18 Hamburg - Mehr! Theater
21.12.18 Lingen - Emsland Arena
Heimspiel:
30.11.2018 Düsseldorf - Zakk
01.12.2018 Düsseldorf - Zakk (sold out)
Booking: Kingstar

Gefördert durch die Initiative Musik gemeinnützige Projektgesellschaft mbH mit Projektmitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.
Tickets sind ab sofort bei www.eventim.de sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.

ROGERS online:
www.rogers.de
www.facebook.com/RogersPunkrock
instagram.com/rogerspunkrock

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

SCOTT MATTHEW - Neues Video für "Do You Really Want To Hurt Me"

Der deutsche Hip-Hop Produzenten Kaspar "Tropf" Wiens (u.a. Jan Delay, Udo Lindenberg) hat diesem neuen Mix neben weiblichen Backing Vocals auch die Reggae Grooves verpasst. Vom aktuellen Album "Ode To Others" (Glitterhouse/VÖ 20.04.2018) stammt die Coverversion des "Culture Club" Klassikers. Scott selbst sagt über das Original aus dem Jahr 1982: "Dieser Song hat wirklich alles. Ich kann auch gar nicht sagen, wie sehr mich dieses Lied als Jugendlicher positiv beeinflusst hat. Der Song selbst und dazu die Magie von Boy George, für mich war das eine wirklich wilde Entdeckungsreise."
Das heute erscheinende Musik-Video kann hier angesehen werden.

Scott Matthew kommt im Oktober und November 2018 für 5 Konzerte nach Deutschland.
Neben seinen langjährigen Weggefährten, den beiden Multiinstrumentalisten Gary Langol (Gitarre) und Sam Taylor (Cello), kehrt Marisol Limon Martinez (Keyboard) nach fast 10 Jahren zurück, um das Quartett live zu vervollständigen. Marisol begleitete Scott seit den Aufnahmen zu seinem Debut Album und der ersten Tournee, sowohl live, als auch im Studio. Zuletzt standen sie gemeinsam 2009 im Rahmen der "There is an Ocean that divides" Tour auf der Bühne.

Di.    23.10.2018 OLDENBURG - KulturEtage
Mi.    24.10.2018 BIELEFELD - Hechelei (Bielefelder Songnächte)
Do.    25.10.2018 DÜSSELDORF - Johanneskirche (New Fall Festival)
Sa.    27.10.2018 DARMSTADT - Friedensgemeinde
Mo.    19.11.2018 MÜNCHEN - Kammerspiele

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

VALLEY MAKER - Neues Album "Rhododendron" erscheint heute / Im November auf Tour in Deutschland

Valley Maker, das Folk-Projekt des in South Carolina/Seattle geborenen Songwriters Austin Crane, veröffentlicht heute sein Frenchkiss Records Debüt "Rhododendron". Das Abum, dman gorb als eine nachdenklich- melancholische Spielweise des Folk bezeichnen darf enthät zehn exquisiten Tracks, die von Cranes PhD-Studien in Human Geography, nämlich der Politik der Migration und Grenzen, inspiriert sind. Cranes Lieder vermitteln ein Gefühl von Humanität in dem heute angespannten politischen Klima. The Line of Best Fit schreibt, "Valley Maker are able to find light and hope within the cracks,", und Exclaim sagt, "Crane moves forward and tries to find brightness in the world.". Mit einer Gruppe von Musikern, zu denen Chaz Bear von Toro y Moi (der Instrumentalmusik beisteuerte und die Hälfte der Tracks des Albums produzierte), Produzent Trevor Spencer (Father John Misty, Fleet Foxes), Beach House Drummer James Barone und Father John Misty Bassist Eli Barone gehören, ist der Sound von Rhododendron reich und voll.

Pressestimmen zu "Rhododendron"
"Crane's guitar work is as rhythmic and nimble as ever... [his] cracked, yearning vocals explore themes familiar to fans of his work: his wandering faith; the weight of your upbringing; the embrace of life's discoveries." - CONSEQUENCE OF SOUND

"Lush, textured folk vocals, spacious sound and melancholy backing vocals. His language might be metaphorical and rhetorical, but his tender voice and indie-rock songwriting are both immensely grounding." - PASTE

"Rolling guitar lines intersect with soft, sighing backing vocals, resulting in something pretty special." - CLASH

"An epic expansiveness is created through the glistening harmonies and twanging guitars." - THE LINE OF BEST FIT

Musikvideo für "Beautiful Birds" Flying"

Valley Maker sind außerdem im November auf Tour in Deutschland.

Tourdaten Deutschland:
06.11.2018: Berlin, Frannz Club    
07.11.2018: Dortmund, FZW Indie Night    
08.11.2018: Düsseldorf, Kassette    


valleymaker.com
https://www.facebook.com/ValleyMaker
https://twitter.com/valleymaker
https://www.instagram.com/valleymakermusic/

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Wöchentlicher Newsletter
Top